Was bisher geschah...



Tierpark 171 Tierpark 172
Zum Tierparkfest 2017 konnten Conny und Steffen Meyer im Tipi so viele Kinder wie selten zuvor begrüßen. Mit Leseproben (Dank dem KMV)  und Gesprächen wurden die kleinen und größen Besucher auf den Mayster und sein Geburtshaus neugierig gemacht. Dabei wurde auch "Aufklärungsarbeit" geleistet und mit manch einer Legende, z.B. zu Mays krimineller Vergangenheit aufgeräumt.
Fotos: Conny Meyer 10. Sept. 2017

TdS Loebau171 TdS Loebau 172
Zum Tag der Sachsen Anfang September 2017 in Löbau grüßten Vereinsmitglieder zusammen mit den Freunden des Fördervereins des Karl-May-Museums Radebeul die Sachsen.
Fotos: Thomas Störzel 3. Sept. 2017


esef171
esef172 esef173
Ca.150 kleine und große Besucher hatte am 4. August 2017 des 15. Karl-May-Fest der Plauener "eSeF" Jugendeinrichtung. Thomas Pilz-Lorenz, Andreas Barth vom Silberbüchse e.V. sowie Wolfgang Weiß standen den Organisatoren um unser Vereinsmitglied Heike Albrecht hilfreich zur Seite. Ein Westernspielplatz der Eventagentur Püschmann aus Thalheim lockte mit Lasso-, Hufeisen- und Ringewerfen und diversen anderen Spielen die Gäste an. Das "eSeF" - Team hatte ein Indianerquiz, Bastel-und Malstrasse, Geschicklichkeitsspiele und weitere kleine verschiedene Aktionen im Angebot.
Fotos: Heike Albrecht 4. August 2017


KMFest Hot100617 HOT KMF17
Auf dem Ernstthaler Karl-May-Fest waren die Vereinsmitglieder Rolf Müller, Wolfgang Hallmann sowie die Familien Meyer und Pilz-Lorenz gemeinsam mit Sahra Kretschmar vom Hofladen Kretschmar aktiv. Saure Gurken gabs im Batzendorfer Tante-Emma-Laden gratis. :-)
Foto: W. Hallmann 10. Juni 2017


Loket 1

 Loket 2 Loket 3
Vereinsmitglieder platzieren Karl-May-Haus-Flyer in der Stadtinfo in Loket (Böhmen). Fotos: Andreas Barth, April 2017

 ti20171 ti20172
 
ti20173

Conny und Steffen Meyer bauen das Tipi im Tierpark Limbach-O. auf. Auch 2017 werden Vereinsmitglieder wieder die Möglichkeit nutzen, zu ausgewählten Veranstaltungen im Amerika-Tierpark fürs Karl-May-Haus zu werben. Fotos: Familie Meyer, April 2017


wb161 wb164 wb162
Am ersten Adventswochenende 2016 fügte sich unser Tipi in den Märchenzauber der Waldenburger Schlossweihnacht ein. Kleine und große Besucher wärmten sich an unserem Lagerfeuer auf. Bei Knüppelkuchen mit Zimtgeschmack wurde über den größten Märchenerzähler Sachsens fabuliert und ein Abstecher ins Karl-May-Haus empfohlen. Fotos: Heike Albrecht


TdS1 TdS2
TdS3 TdS4
Zum Tag der Sachsen vom 2. bis 4. September 2016 präsentierte unser Verein das Karl-May-Haus im Tipi des Amerika-Tierparks in Limbach-Oberfrohna. Zum großen Festumzug waren wir bei dem Verein Tourismusregion Zwickau e.V. (Zeitsprungland) dabei. Fotos: Familie Meyer, Uwe Gleißberg


Meredith in Kuhschnappel Am 26.08.2016 hat unser Mitglied Dr. Meredith McClain im Rahmen des VHS-Kurses "Broken English" vor zwei Gruppen einen Vortrag in englischer Sprache gehalten. Die Kursteilnehmer konnten dabei auch die von Silberbüchse e.V. betreute Ausstellung "Deutsch-Texaner und ihre Beziehungen zum Llano Estacado" besichtigen.

Berlin Vortrag 1 Berlin Vortrag 2

Berlin Ausstellung 1 Berlin Ausstellung 2
Am 13. August 2016 hielt unser Vereinsmitglied Dr. Meredith McClain bei einem Treffen des Karl-May-Freundeskreises Berlin-Brandenburg einen Vortrag über Karl May, Deutsch-Texaner und ihre Beziehungen zum Llano Estacado. Passend zum Thema wurde die Ausstellung "Deutsche in Texas" präsentiert. Fotos: Andreas Barth, Mario Espig


eSeF1 eSeF2
Am 5. August 2016 unterstützte unser Mitglied Andreas Barth das 14. Karl-May-Fest in der Plauener Kinder- und Jugendeinrichtung eSeF. Das Fest wird maßgeblich durch die Mitarbeiterin Heike Albrecht (Mitglied von Silberbüchse e.V.) organisiert.
Fotos: Heike Albrecht


Ausstellung Linz 1 Ausstellung Linz 2
 Linz 3 Villa Nunwarz Werbung KMH
 Zur Tagung der Wiener Karl-May-Runde in Linz (Österreich) im Juni 2016 wurde die Ausstellung "Deutsche in Texas" von den Vereinsmitgliedern Dr. Meredith McClain, Hans Grunert und Mario Espig präsentiert. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Führung durch die Villa Nunwarz.


 
Colage BG 2016

Das 6. Batzendorfer Gartenfest war bei schönem Frühsommerwetter und abwechslungsreichem Programm gut besucht. Die Kameraden der Feuerwehr bewiesen, dass die Begegnungsstätte sicher ist. Arnold Böswetter, der Philosoph von Batzendorf wird vielen Besuchern in Erinnerung bleiben.

Küche WH BG 2016
gut besuchtPlakat BG 2016
Fotos von Thomas Pilz-Lorenz, Mario Espig
 
Werbung in Eger 2016
Vorstandsmitglieder Mario Espig und Wolfgang Hallmann platzieren Karl-May-Haus-Flyer im Stadtmuseum Eger (Cheb). April 2016
 
Tippi Aufbau 2016 1                Tippi Aufbau 2016 2 Tippi Aufbau 2016 3
Aufbau des Tipis im Tierpark Limbach-O. durch die Mitglieder Rolf Müller, Conny und Steffen Meyer. April 2016

C Heermann zu Jerry Cotton und Karl May
Dr. Christian Heermann (Leipzig) berichtete am 07.04.2016 über
›Von Bärenstein zum Broadway – G-man Jerry Cotton, das Erzgebirge und Karl May‹


Vereinsrundbriefe "Schacht und Hütte" 2012 bis 2015
rundbrief/S_u_H.6.pdf

rundbrief/S_u_H.5.pdf

rundbrief/S_u_H.4.pdf

rundbrief/schacht_und_huette3_onlinefassung.pdf

rundbrief/schacht_und_huette2_onlinefassung.pdf

rundbrief/schacht_und_huette1_onlinefassung.pdf

                          Der Vorstand 2014
Der Vorstand am 22. Februar 2014: Lutz Krauße, Kerstin & Ralf Harder, Griseldis Wenner, Wolfgang Hallmann, Conny Meyer, Mario Espig.
Der Vorstand in der Indianistiksammlung 2013
In der Indianistik- und Westernsammlung 2013.

Vortrag 8. Oktober 2015
 

 
Tierparkfest
 

 

Eine einmalige Reunion: Die Väter des musealen Karl-May-Geburtshauses, Ekkehard Fröde, Wolfgang Hallmann und Dr. Hainer Plaul, sprechen in einer Talkrunde über die mühsamen Anfänge, unter politisch schwierigen Bedingungen eine Ausstellung zum Leben und Werk Karl Mays zu kreieren. Lange Zeit hatten die gesellschaftlichen Verhältnisse in der ehemaligen DDR solche Aktivitäten grundsätzlich verhindert, bis es 1982 mit der Fernsehdokumentation ›Ich habe Winnetou begraben‹ zur langersehnten Karl-May-Renaissance kam. – Moderation: Dr. Christian Heermann.

Café Batzendorf

Zum 15. Karl-May-Fest und zur Wiedereröffnung des Karl-May-Geburtshauses in Ernstthal: Das ›Café Batzendorf‹ von Silberbüchse e. V. lädt ein zu Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien, fast wie bei ›Karle dorheeme‹.

Eisbomber in Bitterfeld


Um 16.00 Uhr begann am 21. Februar 2015 im Gasthof ›Stadt Chemnitz‹, Pölitzstraße 16, die Mitgliederversammlung von Silberbüchse – Förderverein Karl-May-Haus e. V., auf der Teile des Vorstands wiedergewählt worden sind: Griseldis Wenner (Vorsitzende), Ralf Harder (Geschäftsführer), Kerstin Harder (Schatzmeisterin), Mario Espig (Beisitzer) und Lutz Krauße (Beisitzer). Als Revisor wurde Maritta Noack erneut gewählt. Zwei weitere Vorstandsmitglieder, Conny Meyer (Schriftführerin) und Wolfgang Hallmann (Beisitzer), sowie Kerstin Eckert als Revisor sind noch bis 2016 gewählt.

Nach der Mitgliederversammlung unseres Fördervereins am 21. Februar 2015, 16.00 bis ca. 18.00 Uhr, im Gasthaus ›Stadt Chemnitz‹, Pölitzstraße 16, Hohenstein-Ernstthal, folgt ab 19.00 Uhr ein öffentlicher Abend mit dem ›Gaatzinger, ein Geschichtenschnitzer aus dem Erzgebirge‹. In seiner kleinen Werkstatt schnitzt er nicht nur Löffel und Teller, sondern so manch Spielzeug und Haken. Seine Geschichten sind aus Sagensammlungen des Erzgebirges zusammengetragen und von ihm bearbeitet, dass es Freude macht ihnen zu folgen. Dabei nutzt er Elemente des Puppenspiels, aber auch verschiedene Requisiten erzählen mit May-Bezügen ihre Geschichte …

Gaatzinger


www.karl-mays-blindheit.de


Die digitale Vereinspublikation ›Schacht und Hütte‹ Nr. 5 ist als pdf-Download erschienen:
http://www.silberbuechse.de/vereinsmagazin/S_u_H.5.pdf

Schlossweihnacht Waldenburg 2014

Auch in diesem Jahr wird Silberbüchse e. V. auf der Schlossweihnacht in Waldenburg (29.–30.11.) mit Tipi und Knüppelkuchen präsent sein.


Kinderfest im Amerika-Tierpark

Auf dem Kinderfest im Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna sprach Griseldis Wenner (Schirmherrin des Vereins ›Silberbüchse‹) am 7. September mit Professor Dr. Klaus Eulenberger (Vorsitzender des Tierparkfördervereins) und Ralf Harder (Geschäftsführer des Vereins ›Silberbüchse‹) über die Pläne zur Erweiterung des Tierparks, in welchem Karl May als Ergänzung zur Tierwelt Amerikas thematisiert werden soll. – Silberbüchse e. V. organisierte eine Schatzsuche quer durch den Tierpark, eine Tombola für Kinder, Fotos mit Winnetous Silberbüchse, und im Tipi gab es wieder Knüppelkuchen. Wir danken der Sparkasse Chemnitz für die materielle Unterstützung.

Winnetou und Old Shatterhand in Plauen

Am 29. August 2014, zum Ferienabschluss, wurde wie in den vergangenen Jahren, das traditionelle Fest zu Ehren des „Maysters“ durchgeführt. In diesem Jahr stand es unter dem Motto ›Winnetou und Old Shatterhand‹. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir wieder vom Verein ›Silberbüchse e.V.‹. Andreas Barth und Kerstin Eckert waren angereist, um die berühmten Drunken Chickens über offenem Feuer lecker zuzubereiten. Auch hatten sie wieder viele Preise aus der Karl-May-Geburtsstadt im Gepäck, mit denen ein Fährten-Quiz prämiert wurde. Ich möchte mich ganz herzlich im Namen des Teams und aller Besucher dafür bedanken.
     Wir, die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhauses, hatten uns wieder allerhand einfallen lassen, um mit dem Fest als Höhepunkt die Ferien zu beenden. So hatten wir für unsere Großen ein Bullriding organisiert, wo sie beweisen konnten, wie sattelfest sie doch sind oder auch nicht sind. Für die jüngeren Besucher standen Ponys zum Reiten in der Prärie. Spiele nach Indianerart, wie Balancieren, Anschleichen, Fährtenlesen und Bogenschießen erforderten Mut und Geschicklichkeit der kleinen und großen Indianer. Unsere Indianerin ›Conny‹ backte Brot der Navajos- eine Delikatesse.
     Ich hatte wieder eine kleine Ausstellung, diesmal speziell nur über Winnetou und Old Shatterhand, aus meinem Privatbesitz, vorbereitet. Ich sammle ›Winnetou & Co.-Ausgaben‹ der verschiedensten Verlage. So reich verbreitet diese sind, so verschiedenartig sind demzufolge auch die Buchdeckel. Alles wirkte sehr harmonisch und war ansprechend für Kinder und Jugendliche, sich diese Sammlung anzusehen – in Zeiten der digitalen Medien nicht alltäglich. 170 Besucher zählten wir zu diesem Fest, wenn 10 Prozent sich davon wieder mit Karl May beschäftigen, haben wir einen guten Beitrag geleistet, den ›Mayster‹ weiter leben zu lassen, oder?

Heike Albrecht
Stellvertretende Leiterin, KJH ›eSeF‹ Plauen
Gründungsmitglied ›Silberbüchse e.V.‹ , Hohenstein-Ernstthal

Unsere aktiven Mitglieder: Gabriele Lorenz, Kerstin Eckert, Wolfgang Weiß, Heike Albrecht, Thomas Pilz-Lorenz und Andreas Barth.


Im Amerika-Tierpark wurde am 1. August 2014 das neue Tipi gemeinsam mit unserem Förderverein eingeweiht. Dort soll Karl May künftig als Ergänzung zur Tierwelt Amerikas eine wichtige Rolle spielen. Professor Eulenberger, deutschlandweit bekannt aus der mdr-Reihe ›TV: Elefant, Tiger & Co. – Geschichten aus dem Leipziger Zoo‹, ist Vorsitzender des Fördervereins ›Tierpark Limbach-Oberfrohna e. V.‹, der mit unserem Förderverein ›Silberbüchse‹ zusammenarbeiten wird.
     Die FREIE PRESSE Chemnitz berichtet in der Ausgabe vom 2. August 2014 über die Einweihung des Tipis im Amerika-Tierpark:
www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Erstes-Tipi-fuer-geplantes-Limbacher-Indianerdorf-artikel8925916.php

Über die Karl-May-Aktivitäten im Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna berichtet auch das Kabeljournal-Chemnitzer-Land:
http://www.kabeljournal-chemnitzer-land.de/index.php?option=com_content&task=view&id=2749&Itemid=1


Anlässlich eines Seminartages besuchte am 9. Juli eine Gruppe Bundesfreiwilligendienst-Leistende unsere Indianer- und Westernsammlung von Harry Maacken, anschließend hatten sie den Besuch des Textil- und Rennsportmuseums auf dem Programm.


Am 16. Juni besuchte die Jugendfeuerwehr Hohenstein-Ernstthal unsere Indianistik- und Weststernsammlung in der Dresdner Straße.


Auf dem Radebeuler Karl-May-Fest warb Silberbüchse e. V. vor über 30.000 Besuchern vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2014 für Karl May und dessen Geburtshaus in Hohenstein-Ernstthal sowie für den Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna.

Das 5. Batzendorfer Gartenfest war wie die vorhergehenden Feste ein Erfolg, wenn auch das Wetter zeitweise nicht mitspielte. Wir danken unseren aktiven Vereinsmitgliedern und dem Fremdenverkehrsverein Hohenstein-Ernstthal für die tatkräftige Unterstützung. Die Freie Presse berichtete am 27. Mai 2014 über unsere Aktivitäten.

Kaffee und Kuchen servierten Maritta Noack, Kerstin Eckert und Heike Albrecht.

Der Fremdenverkehrsverein Hohenstein-Ernstthal schickte ihren Old Shatterhand.

Ortschronist Wolfgang Hallmann berichtet über die Geschichte der fiktiven Dorfgemeinde Batzendorf.

Oberbürgermeister Lars Kluge und Batzendorf-Bürgermeisterin Dore Wendelbrück treffen aufeinander.

Als Gemüsehändlerin hat Dore Wendelbrück für Lars Kluge auch Äpfel und Kartoffeln dabei.

Der Kinderchor der Karl-May-Grundschule singt unter der Leitung von Frau Hüttig.

Dore Wendelbrück bedankt sich bei dem Kinderchor der Karl-May-Grundschule.

Schulleiter Lutz Krause und Beisitzer unseres Vereins sorgte für das leibliche Wohl.

 Der Gaatzinger, ein Geschichtenschnitzer aus dem Erzgebirge, fand aufmerksame Zuhörer.

   Father & Son – Steffen Förster mit Sohn aus Bernsdorf spielten Classic-Rock und Countrymusik.

Steffen Meyer und Rolf Müller tanzen charmant mit den weiblichen Gästen.

Fotos: Mario Espig, Ralf Harder und Rolf Müller

Batzendorfer–Sponsoren
 
Wir danken herzlich allen, die materiell zum Erfolg des Festes beigetragen haben, – insbesondere:

  • Bäckerei Müller (Hohenstein-Ernstthal)
  • Bäckerei Wetzig (Hohenstein-Ernstthal)
  • Feinkost Schrambke (Hohenstein-Ernstthal)
  • Heike Albrecht (Plauen)
  • Gertraude Barth (Kuhschnappel)
  • Kerstin Eckert (Hohenstein-Ernstthal)
  • Petra Krauße (Hohenstein-Ernstthal)
  • Karl-May-Grundschule (Hohenstein-Ernstthal)
  • Stadt Hohenstein-Ernstthal

Batzendorfer Gartenfest


Das Karl-May-Haus hat anlässlich des ›Batzendorfer Gartenfestes‹ verlängerte Öffnungszeiten (bis 18.00 Uhr) eingerichtet. Kostenfrei geöffnet haben in der Karl-May-Begegnungsstätte zusätzlich die Zinnfigurenausstellung und die Sonderausstellung ›Winnetou reitet zum Dom‹ (14.00–18.00 Uhr).

Anlässlich des Frühlingsfestes ›HOT blüht auf‹ kann am Sonntag, dem 13. April 2014, zwischen 13.00 und 18.00 Uhr die Indianistik- und Westernsammlung des Vereins ›Silberbüchse‹ in der Dresdner Str. 34 besichtigt werden.


Aktueller Veranstaltungshinweis:

Die ›Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung‹ organisiert
in einer Gemeinschaftsveranstaltung mit der ›Freien Literaturgesellschaft Leipzig e. V.‹
und
›Silberbüchse - Förderverein Karl-May-Haus e. V.‹
die Lesung:


»Old Shatterhand ritt nicht im Auftrag der Arbeiterklasse«
  

Dr. Christian Heermann, Vorstandsmitglied des Leipziger Schriftstellerverbandes, erzählt und liest unter anderem zu diesen Themen:

          • Karl May und die Mathematik
          • Der lange Weg in der ›Wochenpost‹
          • DDR-Projekt: ›Der Mann, der sich Old Shatterhand nannte‹
          • Lesung im Ohnsorg-Theater rechts
          • Warum ausländische Bücher ins Karl-May-Haus kamen

Donnerstag, 10. April 2014, 18.30 Uhr, im Gasthof ›Stadt Chemnitz‹, vormals ›Zum grauen Wolf‹, Pölitzstraße 16, 09337 Hohenstein-Ernstthal. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.


Aufgrund von Falschdarstellungen, die über ›Silberbüchse – Förderverein Karl-May-Haus e. V.‹ verbreitet werden, veröffentlichen wir an dieser Stelle Onlinefassungen der Vereinsrundbriefe ›Schacht und Hütte‹ 1–4, die über unsere öffentlichkeitswirksame Vereinsarbeit seriös Aufschluss geben:

Schacht und Hütte 4

Schacht und Hütte 3

Schacht und Hütte 2

Schacht und Hütte 1

 


Silberbüchse e. V. würdigt mit Karl-May-Freunden den 172. Geburtstag des Dichters.


Warm up 2014

Anlässlich des Neujahrsempfangs der Stadt Hohenstein-Ernstthal am 17. Januar 2014 im Schützenhaus wurde das Foyer mit Exponaten unserer Indianistik- und Westernsammlung eindrucksvoll gestaltet.

Foto: Wolfgang Hallmann

 

Für alle auf dieser Seite gezeigten Bilder liegen die Rechte bei Silberbüchse e.V., Kerstin Orantek, Ramona Siebeck, Rolf Dernen, Mario und Reiner Espig, René Grießbach, Nicolas Finke, Ralf Harder bzw. Thomas Pramann.

 

(c) 2006 by Mario Espig



Der Gründungsvorstand nach seiner ersten Sitzung am 25. März 2006:
Jenny Florstedt,
Peter Sodann,
Kerstin Orantek,
Sandra Heinrich und
Andreas Barth (v.l.).
 
Startseite